Johann Georg ElserHitlerattentäter Johann Georg Elser
ein Theaterstück ab 15 Jahren
Autor: Ulrich Penquitt

Am 8. November 1939 versuchte der Schreiner Johann Georg Elser, Hitler durch ein Attentat im Bürgerbräukeller zu töten und so die Ausweitung des am 1. September 39 von Deutschland begonnenen Krieges zu verhindern.
Hitler verließ am 8.11.39 allerdings 13 Minuten vor der Explosion den Versammlungssaal.
Gerade die Tat Elsers gehörte zu den Aspekten des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus, um die sich lange Zeit Gerüchte rankten. Noch lange nach 1945 wurde Elser diffamiert und sein Handeln verschiedensten Auftraggebern zugeordnet. Heute können seine Alleintäterschaft und seine politisch moralische Motivation nicht mehr bezweifelt werden.
Ein ” einfacher” Schreiner, der schon sehr früh die Tragweite der Hitlerschen Politik erkannt und gehandelt hat.
Angetrieben von seinem Gerechtigkeitssinn ist er auch heute noch Vorbild für eine Generation, wo Zivilcourage und Einsatz für Rechte u.a. von Ausländern wieder gefordert sind.