Author: kazakosadmin2016

2018 Das wichtigste im Leben Till Franzen VOX
Laura Lackmann
Stefan Bühling

2018 Kreuzfahrt ins Glück (Kykladen) Oliver Muth ZDF

2018 Bettys Diagnose Oliver Muth ZDF

1.1.2019 21:45 ZDF
Polyphone Film
Regie: Oliver Muth

Kreuzfahrt ins Glück, Hochzeitsreise auf die Kykladen

Sendezeit: 21:45 – 23:10, 01.01.2019
Genre: Technik
Untertitel für die Sendung verfügbar
70% gefällt diese Sendung
Darsteller: Caroline Maria Frier (Betty Vogt), Jan Hartmann (Tom Cramer), Sascha Hehn (Kapitän Victor Burger), Barbara Wussow (Hanna Liebhold), Nick Wilder (Dr. Sander), Judith Neumann (Nina Wildmoser), Bastian von Bömches (Casper Wildmoser), Fanny Stavjanik (Sandra Wildmoser), Saskia Valencia (Marion Meier), Daniel Friedrich (Günther Cramer), Simone Hanselmann (Natalie Cramer), Vassily Kazakos (Nikos), Helena Pieske (Maja Cramer)
Drehbuch: Martin Wilke, Jochen S. Franken
Regie: Oliver Muth
Kamera: Holger Greiß
Musik: Hans Günter Wagener
Andere Personen: Sylvain Coutandin
Aufnehmen
Ausstrahlung in einem Tag

Serie aufnehmen
Vorherige Sendung
Nächste Sendung

Deutschland (2019) Nina und Casper haben sich in einem Restaurant in Kopenhagen kennen- und lieben gelernt. Begleitet werden sie jeweils von ihren Müttern, Marion und Sandra. Beide besuchten die Modeschule und waren beste Freundinnen, bis Marion sich von Sandra verraten fühlte. Seitdem hatten sie keinen Kontakt mehr und waren entsprechend schockiert, dass ihre Kinder sie zu einer Familie machen wollen. Trotz ihrer Differenzen versprechen sie, das junge Glück nicht zu belasten. Der Burgfrieden ist allerdings äußerst brüchig.
Umso überraschter sind die Schwiegermütter, als ihre Kinder beide dazu einladen, sie auf der Hochzeitsreise zu begleiten. Casper muss seiner Mutter helfen, für das von der Insolvenz bedrohte Familienunternehmen einen neuen Businessplan zu erstellen. Und um Ninas Mutter nicht vor den Kopf zu stoßen, nehmen sie Marion ebenfalls mit. Alles andere als ideale Voraussetzungen für entspannte und harmonische Flitterwochen. Zumal Casper seiner Mutter immer noch nicht offenbart hat, dass er nicht Teilhaber im Familienbetrieb werden möchte, sondern als Koch mit seiner Frau Nina um die Welt reisen wird. Im Grunde wäre es das Beste, wenn sich Sandra wieder mit Marion zusammentun würde, aber dazu müssten beide über ihren Schatten springen.
Günther, ein 59-jähriger Marineoffizier, hat sich von seiner 15 Jahre jüngeren Frau Natalie und ihrer zehnjährigen Tochter Maja zu einer Kreuzfahrt anlässlich seines bevorstehenden runden Geburtstags überreden lassen. Als Maja zufällig mitbekommt, dass ein Hochzeitspaar kurzfristig absagt hat, sieht sie darin einen Wink des Schicksals, denn bisher waren ihre Eltern nur auf dem Papier verheiratet. Wie ihre Mutter, träumt die Kleine schon lange von einer großen Hochzeitsfeier mit ihr als Blumenmädchen. Maja überredet ihren Vater, Natalie einen Antrag zu machen.
Doch als sich das glückliche Paar mit den Hochzeitsplanern trifft, stellt sich heraus, dass es sich bei Günther um Toms Vater handelt. Beide haben seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr, seit Tom herausfand, dass sein Vater mit seiner damaliger Freundin eine Affäre hatte. Darauf brach er nicht nur mit seinem Vater, sondern quittierte auch den Dienst in der Marine. Unter diesen Umständen wollen Günther und Natalie von der spontanen Hochzeit eher Abstand nehmen. Nur Maja freut sich über die Familienzusammenführung und auch darüber, dass sie endlich kein Einzelkind mehr ist. Trotzig besteht sie auf dem gesamten Programm inklusive Flitterwochen. Nach Rücksprache mit Betty, die Tom zusichert, sich um dessen Vater nebst Anhang zu kümmern, wird doch geheiratet. Doch Majas Wunsch nach einer heilen Familie ist schwieriger zu erfüllen als gedacht.

Ensemble Fletch Bizzel
„Drei Männer im Schnee“ – Das Kultstück von Erich Kästner
Inszenierung: Thomas Holländer • Mit: Eva Kalien, Vassily Kazakos, Jule Vollmer, Ulrich Penquitt, Stefan Keim, Doro Schickentanz, Bettina Stöbe, Doris Wäder, Christiane Wilke
Wenn ein Millionär sich in den Kopf setzt, als „armer Mann“ verkleidet die Menschen kennenzulernen, wie sie wirklich sind, kann er einige Überraschungen erleben: Da wimmelt es plötzlich von falschen Identitäten und Namen. Und die Missverständnisse überkugeln sich geradezu.
Aus dem treu ergebenen Diener Johann wird ein steinreicher Schifffahrtslinienbesitzer, dem Dinge zugemutet werden, die die Grenzen des Möglichen beinahe übersteigen: der wirklich arme Reklamefachmann Dr. Hagedorn gelangt zu „Ruhm und Ehren“ und versteht überhaupt nichts mehr; die Hausdame des Millionärs kommt aus ihren Zuständen gar nicht mehr heraus, und die Tochter des Hauses erfährt die Liebe auf den ersten Blick.

Termine im Theater Fletch Bizzel
Persönliche Beratung und Reservierung unter Tel.: 0231 / 14 25 25
Mi., 12.12
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
Do., 13.12
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
Do., 24.01
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
Fr., 25.01
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
So., 27.01
18.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
Do., 14.02
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
Fr., 15.02
20.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets
So., 17.02
18.00 Uhr
17 € / 8 € (erm.)
Tickets

Coin Film
Regie:Petra Seeger

ZDF/ REGIE: Oliver Muth
Polyphon Film

Wir freuen uns über die Besetzung von Vassily Kazakos für die Fernsehserie „Kreuzfahrt ins Glück“. Gedreht wird in Griechenland. Sender: ZDF, Produktion: Polyphon Film. Regie: Oliver Muth, Casting: supremeCast/ Bärbel Bodeux

Kurzfilm
Regie: Arnold Michailov